Nun ist bereits sein zehntes Werk geschrieben: „Nix für Humorlose!“ vom Autor Horst Pfeil. Es ist witzig und gespickt mit humorvollen Geschichten und Anekdoten. Während Sie dieses Buch lesen, werden Sie viel zu Lachen haben!

Inhalt

Keinen Humor? Dann sofort das Buch zurücklegen. Mit humorvollen Geschichten und Gedichten, sanft oder manchmal etwas heftig, wird der Leser in eine nicht digitale Zeit geführt. Wo der Mensch noch Mensch sein durfte! Da gab es noch keinen menschlichen Sklaven. Die dem Ein oder Aus im Giga-Hertz-Takt getrimmten täglichen Leben ausgesetzt waren. Da konnte und durfte das menschliche Herz ohne den Buchstaben T den eigenen Rhythmus finden! Das liegt nur eine Generation zurück. Wo die Technik überwiegend zum Nutzen und Wohle der Menschheit ihren Eingang fand. Im Gegensatz zu heute: Im Vordergrund steht die Abhängigkeit von vielen Dingen. Dabei wird die Freiheit uns Menschen bewusst entzogen!

Autorenvorstellung

Wer ist Horst Pfeil? Geboren 1936 in Leipzig, flüchtete er mit seiner Mutter und Mann zwischen Weihnachten und Neujahr 1947 aus der sowjetischen in die englisch besetze Zone. In Hamburg und Bergedorf wuchs er weiter auf. Es folgte eine Lehre im Handwerk zum Elektroinstallateur. Danach sammelte er praktische Berufserfahrung. Etwas später absolvierte er ein Fernstudium zum Techniker am Institut Dr.-Ing. habil. Paul Christiani in Konstanz. Im Anschluss besuchte er die Bundesfachlehranstalt für Elektrotechnik Oldenburg. Bis zu seinem Berufsende war er über zwanzig Jahre als Ingenieur und später als Geschäftsführer in der Batteriebranche tätig.

Gereimtes oder nicht gereimtes schrieb er schon als Schüler. Im gesetzten Alter von über 83 Jahren erzählt er nun aus seinem Leben. ER selbst prägte über sich folgenden Satz: Falls sie dem Autor Horst Pfeil einmal persönlich begegnen sollten, ist Vorsicht geboten! Er erzählt Ihnen viel aus seinem sehr facettenreichen Leben und dies in einer Zeit, in der sie keine Zeit haben.

Haben Sie Fragen an den Autor? Oder möchten Sie ihn gern zu einer Lesung in Ihren Räumlichkeiten oder zu Ihren Veranstaltungen einladen? Den Kontakt finden Sie in der Quellenangabe zum Autor.

Quelle: Horst Pfeil – E-Mail schreiben